Weitergabe von Daten bei Alters- und Ehejubiläen

 

Nach dem Bundesmeldegesetz in Verbindung mit der Meldedaten-Übermittlungsverordnung, dürfen die Daten über Alters- und Ehejubiläen nur weitergegeben werden, wenn die hiervon Betroffenen von ihrem Widerspruchsrecht keinen Gebrauch gemacht haben.

Im Jahre 2016 sind von diesen Bestimmungen folgende Personen betroffen: 

Mitbürgerinnen und Mitbürger, die 1946, 1941, 1936, 1931, 1926, 1921 oder früher geboren sind sowie Ehepaare, die 1991, 1966, 1956, 1951, 1946 oder früher die Ehe geschlossen haben.

Die Daten werden, wenn keine Widersprüche vorliegen, an die Ortsgemeinde und Kreisverwaltung Neuwied zu Zwecken der Gratulation weitergegeben.

Die Daten beschränken sich auf Vor- und Familiennamen, Anschrift sowie Tag und Art des Jubiläums.

Wer mit der Weitergabe seiner persönlichen Daten an die oben genannten Stellen nicht einverstanden ist, kann sofort, spätestens jedoch zwei Monate vor dem Jubiläum, der Weitergabe dieser Daten widersprechen.

Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf, Poststr. 5, 56269 Dierdorf, Zimmer 108, einzulegen.

Diese Übermittlungssperren sind grundsätzlich unbefristet gültig und müssen daher nur einmal beantragt werden.

Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf
- örtliche Ordnungsbehörde -
Dierdorf, 30.12.2015


Antragsformular herunterladen (PDF-Datei)

Imagefilm d. Verbandsgemeinde

Zum Film kommen Sie durch Klicken auf das Wappen