Sitzungstelegramm 21.09.2017

In der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Marienhausen wurde am 21. September 2017 unter Vorsitz von Ortsbürgermeister Egon Radermacher folgendes verhandelt:

Der Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Marienhausen hat am 21. September 2017 die Jahresrechnung 2016 festgestellt und dem Ortsbürgermeister und den Beigeordneten der Ortsgemeinde sowie dem Bürgermeister und den Beigeordnenten der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Haushaltsjahr 2016 Entlastung erteilt.

Im Rahmen einer Eilentscheidung wird folgendes beschlossen:

1.    Der Bürgermeister der Ortsgemeinde Marienhausen wird ermächtigt, die Verbandsgemeindeverwaltung zu beauftragen, den Stromliefervertrag mit der Süwag zum 31.12.2018 zu kündigen. Die Kündigung hat bis zum 26.06.2017 zu erfolgen.

2.    Die Verbandsgemeindeverwaltung wird beauftragt, die Ausschreibung zur Deckung des gesamten Strombedarfs der Ortsgemeinde zum 01.01.2019 vorzunehmen und den Zuschlag zu erteilen. Die Ausschreibung erfolgt unter Teilnahme an der Bündelausschreibung im Westerwaldkreis durch die Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur. Unter Vollmacht zur Durchführung der Bündelausschreibung kann erteilt werden. Die Kosten der Ausschreibung trägt die Verbandsgemeinde Dierdorf.

3.    Die Verwaltung wird beauftragt Strom mit folgender Qualität im Rahmen der Bündelausschreibung Strom ausschreiben zu lassen:

Strom aus erneuerbaren Energien (Ökostrom)

Im Falle der Ausschreibung von Ökostrom soll der zu liefernde Strom bestehen:

aus Ökostrom ohne Neuanlagenquote


Die Ortsgemeinde verpflichtet sich, das Ergebnis der Bündelausschreibung Strom als für sich verbindlich anzuerkennen. Sie verpflichtet sich zur Stromabnahme und zur Abnahme von Dienstleistungen von dem (den) Lieferanten, der/die den Zuschlag erhält/erhalten, für die Dauer der Vertragslaufzeit.

Der Vorsitzende teilt mit, dass die zentrale Seniorenfahrt der Verbandsgemeinde Dierdorf in diesem Jahr am Donnerstag den 5. Oktober 2017 stattfindet. Der Ausflug geht nach Großlittgen in die Abtei Himmerod.

Ein Tagesordnungspunkt bei der Bürgermeisterdienstbesprechung war die Steuerbefreiung von Jagdhunden. Dahingehend will man innerhalb der Verbandsgemeinde Dierdorf einheitlich verfahren. Die Verbandsgemeinde Dierdorf wird dahingehend einen neuen Entwurf/ Satzung für die Ortsgemeinden ausarbeiten.

In Bezug auf die gegenwärtige Gebietsreform teilt der Vorsitzende mit, dass seitens des Ministeriums mitgeteilt wird, dass für die Verbandsgemeinde Dierdorf und Puderbach noch kein Fusionsbedarf besteht. Für die Verbandsgemeinde Dierdorf gilt immer noch der Ausnahmetatbestand. Gleichzeitig haben die Vertreter des Ministeriums darum gebeten, sich mit einer freiwilligen Gebietsänderung auseinander zu setzen.

Der Vorsitzende informiert den Rat darüber, dass er diese Woche ein Schreiben von einer Gruppe von Kindern aus der Ortsgemeinde Marienhausen erhalten hat. Die Kinder äußern den Wunsch, dass sie sich über eine Seilbahn auf dem Spielplatz freuen würden. Für das Haushaltsjahr 2018 will der Vorsitzende einen Betrag einstellen. Im kommenden Frühjahr wird man dann weitere Schritte zwecks Planung/Anschaffung einer Seilbahn tätigen.

Egon Radermacher,
Ortsbürgermeister

Imagefilm d. Verbandsgemeinde

Zum Film kommen Sie durch Klicken auf das Wappen