Sitzungstelegramm 10.04.2014

In der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Kleinmaischeid wurde am 10. April 2014 unter Vorsitz von Ortsbürgermeister Horst Rasbach Folgendes verhan­delt:

Der Ortsgemeinderat beschloss die 1. Nachtragshaushaltssatzung mit Nachtragshaushalts­plan für 2014.

Im Ergebnishaushalt wird mit einem voraussichtlichen Jahresüberschuss von 62.000,00 Euro gerechnet. Der Saldo der ordentlichen Einzahlungen übersteigt den Saldo der ordentlichen Auszahlungen um 144.000,00 Euro. Der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit schließt voraussichtlich mit einem Minus von 199.000,00 Euro ab. Insgesamt wird mit einem Finanzmittelfehlbetrag von 55.000,00 Euro geplant.

Unter Berücksichtigung des vorstehenden Ergebnisses bleibt die Ortsgemeinde Kleinmaischeid auch Ende 2014 noch schuldenfrei und verfügt über einen voraussichtlichen Rücklagenbestand von 665.000,00 Euro.

Anschließend legte er auf Grund des Antrages der SPD-Fraktion fest, dass in Bezug auf Ausbesserungsarbeiten auf gemeindeeigenen Straßen eine Bestandsaufnahme und die Sanierung nach Festlegung einer Prioritätenliste erfolgt.

Bezüglich des Antrages der FWG-Fraktion zur Neuanschaffung von Spielgeräten auf den Kinderspielplätzen wurde festgelegt, dass sich der neue Bauausschuss mit der Thematik beschäftigt.

Danach informierte der Vorsitzende über die Eilentscheidung zur Leistung einer außerplan­mäßigen Auszahlung bei dem Untersachkonto 76100 94000 „Grunderneuerung Grillhütte Kleinmaischeid“ in Höhe von bis zu 36.700,00 Euro. Die Mittel waren in 2013 nicht verausgabt worden.

Abschließend teilte er mit, dass für die Jugendförderung im Vorjahr 55,00 Euro pro Kleinmai­scheider Mitglied an die Vereine ausgezahlt wurde und die Abrechnung der Großmaischei­der Straße erfolgt sei.

 

 

Kleinmaischeid, den 15. April 2014

(Horst Rasbach)

Ortsbürgermeister

Imagefilm d. Verbandsgemeinde

Zum Film kommen Sie durch Klicken auf das Wappen